Sandschlacht der GT4 in Kalifornien

Krefeld, 05.06.2021

Rennbericht IRT GT4 Community Cup – Lauf 5 – Laguna Seca

Diese Woche führte uns der GT4 Community Cup in den Sonnenstaat Kalifornien, wo auf dem Raceway Laguna Seca der fünfte von zehn Läufen stattfand. Diese Rennstrecke genießt nicht nur in den USA großes Ansehen, sondern seine Tradition in Sachen Motorsport hat ihm einen Namen rund um den Globus gemacht. Alleine die Bezeichnung Korkenzieherkurve lässt das Herz eines jeden Racers höher schlagen. Ob nun vor Begeisterung oder weil ein neuer Schlüpper fällig ist, sei mal dahingestellt. Jedenfalls fanden wir perfekte Rennbedingungen vor und wie heißt es so schön, wenn es im Rennen nicht läuft? Am Auto liegt es nicht!

die Qualifikation

Die Qualifikation war trotz der geringen Teilnehmerzahl ein richtiger Krimi. Padenema legte zweimal eine richtig flotte Zeit hin und die anderen Fahrer mühten sich redlich ab, um überhaupt eine vernünftige Runde hinzubekommen. Nicht nur in der Formel 1 gibt es Tracklimits und die sorgten hier für so manche Aussage, die man besser nicht veröffentlichen sollte. Jedenfalls dauerte es bis zu den letzten Minuten der Qualifikation, bevor die Zeit geknackt werden konnte und dann ging es Schlag auf Schlag. Es war ein ganz heißer Kampf um Startplatz eins und am Ende sicherte sich Corrado998 im Chevrolet Camaro die Pole Position mit einer Zeit von 1:31.236. Dahinter war es dann richtig eng! Neben Corrado998 durfte LaserMacer im BMW M4 mit nur 0,144 Sekunden Rückstand ins Rennen gehen. Startreihe 2 belegten Padenema (+0,228 / Mercedes-AMG GT4) und matzejuiceplus (+0,303 / BMW M4). Selbst Patrick_Syska auf Rang 5 lag mit seinem Audi R8 GT4 nur 0,387 Sekunden hinter dem Polesetter, während Racing_Patrick auf Startplatz 6 im Mercedes-AMG GT4 schon fast eine Sekunde Rückstand hatte. Wir durften uns also auf einen heißen Ritt durch die kalifornische Wüste freuen.

Assetto Corsa Competizione_20210507202745

das Rennen

Der Start verlief recht unspektakulär und alle fuhren auf kalten Reifen mit dem nötigen Respekt, um Kollisionen zu vermeiden. Es gab zwar kleine Rempler, die allerdings nicht der Rede wert waren. Nachdem das Feld sich sortiert hatte, ging die Jagd richtig los. Vorne setzten sich Corrado998 und LaserMacer leicht ab, während Padenema feststellen musste, dass in Laguna Seca nur der graue Bereich der Strecke wirklich schnell ist. Dabei musste er das Feld vorbei lassen und hinterherfahren. Überall wurde miteinander gekämpft und es kam bei fast jedem Fahrer zum obligatorischen Fahrfehler. Der Rundkurs ist halt viel anspruchsvoller, als man es meint und somit durfte jeder kurz eine Runde im Sandkasten spielen gehen. Zwischendurch wechselte die Führung auch mal zu Patrick_Syska, doch LaserMacer wollte freie Sicht nach vorne haben und erkämpfte sich die erste Position wieder zurück.

Zu Rennmitte hatte LaserMacer beim Boxenstopp einen komfortablen Vorsrung, so dass er auch danach die Führung wieder inne hatte, als alle Pflichtstopps absolviert waren. Ganz vorne kämpte Corrado998 um den Anschluss, während dahinter Patrick_Syska einsam seine Runden drehte. Dann kam ein heißer Dreikampf zwischen Racing_Patrick, matzejuiceplus und Padenema, die sich nichts schenkten. Im letzten Renndrittel schien dann bei einigen Akteuren die Konzentration nachzulassen. So sah man vermehrt Verbremser und leichte Rutscher, die dann auch die Karten neu mischten. Dadurch konnte sich matzejuiceplus sogar bis auf Platz 3 vorkämpfen und sich am Ende einen Platz auf dem Treppchen sichern. Den zweiten Platz belegte Corrado998, der nach einem Fahrfehler im ersten Renndrittel durchgereicht wurde und sich richtig stark wieder nach vorne gearbeitet hatte. Der verdiente Sieger war LaserMacer, der nach einer souveränen und konstanten Fahrt mit einem Vorsprung von 18,467 Sekunden das schwarz-weiß karrierte Tuch zu sehen bekam.

Assetto Corsa Competizione_20210507202745

Auch wenn leider zu wenige Fahrer mitgefahren sind, war es ein packendes und spannendes Rennen. Unser Streamer F1BABA hatte jedenfalls seine helle Freude daran und war so begeistert, dass er spontan ein Highlight Video davon erstellt hat. Wer sich die Wiederholung des Livestreams auf Twitch anschauen möchte, kann dies gerne unter folgendem Link tun: https://www.twitch.tv/videos/1045719696 Das Highlight Video findet ihr bei Youtube unter folgender Adresse: https://youtu.be/-gA_N27Ux9o

Nächste Woche kommen wir wieder zurück nach Europa und werden im Osten Italiens die Motoren dröhnen lassen. Auf dem Autodromo Enzo e Dino Ferrari in Imola wird dann der sechste Lauf des IRT GT4 Community Cup ausgetragen.

Wenn Ihr auch Lust habt mit uns mitzufahren, seid ihr immer herzlich willkommen, egal ob Anfänger oder Alien. Hierzu müsst ihr lediglich Mitglied auf unserem Discord sein und wenn möglich auch aktiv darin beteiligen. Folgt einfach diesem Link: https://discord.gg/uVhRdqMYNk , stellt euch nach erfolgreicher Anmeldung mit ein paar netten Worten unserer Community vor und schon kann es losgehen. Auch den Trainingsserver könnt ihr ab dann jederzeit mit den Einstellungen für das nächste Rennen nutzen.

Worauf wartet Ihr noch? Wir freuen uns auf Euch, Euer Intruder Racing Team

+1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.