DMV Ligarennen auf dem Hungaroring

Hallo liebe SimRacing Freunde,

gestern war es also soweit, mein erstes Rennen als Intruder und…. mein erstes Regenrennen. Wir starteten in der Meisterschaft unser Ligarennen auf dem verregneten Hungaroring. Veranstaltet wurde das Rennen wieder von der guten DMV Couch Masters https://www.sass-motorblog.de/couch-masters/

Die ganze Woche habe ich fast täglich mind. 2-3 Stunden trainiert um mit dem neuen und ungewohnten Terrain zurecht zu kommen. Ich merkte irgendwann, dass ich im Rennsetup mit meiner Pace nicht über eine 1.57:xxx hinauskam, also entschied ich mich, das SetUp so einzustellen, dass ich möglichst konstant und sicher durchkomme und nahm mir vor mich aus möglichen Unfällen herauszuhalten. Durch diese Idee hoffte ich auf Ausfälle bzw. Patzer im vorderen Feld.

Leider kam es aber anders. Das Qualifying lief ordentlich und ich lag bis 2 Runden vor Ablauf der Zeit auf P3, schloss das Quali dann aber mit P5 ab. So ein Rennstart ist ja immer eine heikle Phase und so versuchte ich mich aus allem herauszuhalten, fuhr auf der Innenseite auf T1 zu und machte dabei auch die Ideallinie frei um nicht von hinten abgeräumt zu werden, denn… ein Rennen gewinnt man nicht in der ersten Kurve!

Dann kam T1, ich kam rum und freute mich schon heile durchgekommen zu sein, da schlug es auch schon von links ein. Nicht schön… Ich wollte weiterfahren, da schlug es schon zum zweiten Mal ein und drehte mich zusätzlich um. Entsprechend war meine Laune, was natürlich für ein 60minütiges Regenrennen nicht gut ist. Also habe ich es wieder abgeschüttelt und fuhr nun von P13 dem Feld hinterher und versuchte mit dem leichten Schaden klarzukommen und wieder aufzuschließen. Scheinbar war an meinem schönen Audi etwas an der vorderen Aero defekt, was dazu führte das ich kaum Druck auf die Vorderachse bekam. Das führte dann leider in Runde 6 dazu, dass ich mich in der vorletzten Kurve vor Start-Ziel verbremste. Also blieb ich stehen um den nachfolgenden Fahrzeugen nicht zu Gefahr zu werden und wollte auf eine Lücke warten um wieder auf die Streck zu kommen. Doch leider schlug es selbst dort erneut auf der Fahrerseite ein.

Das war’s, Lenkung oder Radaufhängung defekt. Ich versuchte noch eine Runde damit durchzufahren, musst dann aber doch in die Box und hatte eine Reparaturzeit von 33sek. Das war nun zu viel Rückstand um nochmal anzugreifen. Deshalb entschied ich mich das Rennen in Ruhe zu Ende zu fahren, was mir bis auf 2 Fahrfehler auch gut gelungen ist. Kein Pushen mehr, immer safety first führte dann dazu das ich auf P6 ins Ziel kam.

Unterm Strich ist es auch einen Tag danach für mich keine schöne Erfahrung. Aber jetzt heißt es nach vorne schauen und für Monza trainieren wo wir in der kommenden Woche gleich 2x antreten werden. Da freue ich mich drauf.

Mein Teamkollege Senfzwelch in der AM Klasse fuhr in seiner Minimamba auf P4 in der GT4 Wertung und versuchte bei jeder Überrundung wie immer fair sein Rennen zu fahren aber auch Platz für uns GT3 zu lassen. So macht das Spaß. In der Pro Klasse ging unser Teamkollege Thormssc mit dem Audi R8 an den Start und schloss in einem starken Fahrerfeld ebenfalls mit einem guten 4. Platz ab. Leider fehlte diesmal unser Vatti 😉 VS1400von93, das war schade. Aber nächste Woche in Monza sind wir wieder alle vollständig am Start.

Einen Cockpit Stream von mir findet ihr auf Youtube: https://youtu.be/C5bhIOJ7TeQ

Bis zum nächsten Mal, euer Oli

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Liga-Rennen und verschlagwortet mit , , , , , , von Oli. Permanenter Link zum Eintrag.

Über Oli

Hallo Leute, im realen Leben heiße ich Oli und komme aus dem schönen Köln wo ich im Weltmeisterjahr 1974 das erste Mal die Augen geöffnet habe. Neben dem Fußball und unserem Effzeh bin ich auch Motorsporbegeistert im speziellen haben es mir die Tourenwagen alá DTM (früher wie heute ) angetan sowie die GT3 Boliden. Zum Simracing kam ich vor ca. 10 oder 11 Jahren mit Grand Tourismo, damals auch schon mit Lenkrad und Pedale, konnte aus diversen Umständen aber leider nicht dabei bleiben. Dieses Jahr im Januar holte ich mir dann erneut wieder eine PS4 Pro und GT Sport war die erste Gameinvestition, was dazu führte das ich Tage und Nächte am Pad verbrachte, bis, ja bis Assetto Corsa Competizione erschien. Was soll ich sagen, da schloss sich der Kreis zu meiner Begeisterung für die GT3 Koffer und schnell musste natürlich wieder eine Lenkrad her. Seither nutze ich viele freie Minuten um mich weiterzuentwickeln und freue mich, dass im Team mit meinen netten Kollegen Rudi, Sebastian und Nils gemeinsam zu tun. Also bis dann, wir sehen uns auf der Strecke

Ein Gedanke zu „DMV Ligarennen auf dem Hungaroring

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.