Imola fordert unsere GT4 heraus

Krefeld, 12.06.2021

Rennbericht – IRT GT4 Community Cup – Lauf 6 – Imola

Der sechste von zehn Läufen wurde auf einer Rennstrecke ausgetragen, die auf Ewigkeiten mit dem tragischen Ereignis vom 1. Mai 1994 in Erinnerung bleibt. Der Tod der Formel 1 Ikone Ayrton Senna in der Tamburello Kurve, in welcher auch sein Freund Gerhard Berger einmal mit seinem Ferrari verunglückte und mit Glück aus einem Feuerball entkam. Mittlerweile wurde die Kurve entschärft und eine Schikane eingebaut, die zwar das Tempo rausnimmt, aber nicht weniger Spektakel bietet. Der Autodromo Enzo e Dino Ferrari in der Nähe von San Marino ist ein sehr anspruchsvoller Kurs mit tückischen Kurven und Kerbs, die man bei der NASA gerne als Startrampen nutzen würde. Somit war im Vorfeld schon garantiert, dass viel passieren würde.

Qualifikation

Leider war aufgrund der startenden Fußball Europameisterschaft die Resonanz etwas bescheidener und nur 10 Fahrer gingen an den Start. Bei der Quali gab es schon fast das gewohnte Bild: Violent_S15 holte sich erneut in beeindruckender Art die Pole Position. Mit einer Zeit von 1:51.360 konnte er Patrick_Syska um 0,468 Sekunden hinter sich lassen. Aus Reihe zwei gingen dann LaserMacer (+0,546) und vikmil11 (+0,957) ins 60 minütige Rennen.

Assetto Corsa Competizione_20210507202745

Rennen

Der Rennstart hatte wieder so richtig viel zu bieten. In der ersten Schikane kam es schon zu diversen Streicheleinheiten, bei denen sich dann Racing_Patrick und vikmil11 von der Strecke drehten, jedoch ihre Fahrt weiterführen konnten. Am Ende von Runde 1 war vikmil11 etwas übermotiviert und gab Padenema einen Schubser auf das pinke Popöchen seines Boliden, durch den dieser sich drehte und seinerseits wieder an Ende des Feldes zurückfiel.

Danach sortierte sich das Feld und vorne waren die Kampfjetpiloten Violent_S15, LaserMacer und Patrick_Syska im Formationsflug unterwegs. Während die beiden Letztgenannten miteinander kämpften und auch einige Male die Positionen tauschten, konnte der Führende eine kleine Lücke herausfahren. Bis zur Rennmitte war richtig Zunder in dieser Paarung, bevor die Boxenstopps etwas Ruhe hineinbrachten.

Im Mittelfeld kam es immer wieder zu kleinen Fahrfehlern und richtig tollen Zweikämpfen. Racing_Patrick konnte sich durch einen sehr frühen Boxenstopp zeitweise bis auf Position 4 schummeln, während vikmil11 durch eine solide und entschlossene Fahrt diesen nach seinem obligatorischen Reifenwechsel wieder zurückeroberte. Ganz hinten konnte Padenema lange Zeit die rote Laterne gegen Der Jereck verteidigen, doch der konterte mit nicht sehr konkurrenzfähigen Zeiten und somit ging es bei den Beiden in der zweiten Rennhälfte um die pinke oder klosteinfarbene Ananas.

Der Endspurt begann mit einem Drama: Der souverän und dominant Führende Violent_S15 machte den Verstappen und kassierte wegen der Tracklimits eine Durchfahrtsstrafe! Diese warf ihn bis auf Platz 5 zurück und man konnte förmlich am aus den Seitenscheiben austretenden Dampf erkennen, dass er wegen dieser unnötigen Strafe vor Wut kochte. Mit einem Wahnsinnstempo holte er sich zuerst Rang 4 von SFT-Racing_Tim03 zurück, um sich dann ins Heck von vikmil11 festzubeißen. Die Beiden duellierten sich gnadenlos und jeder wollte unbedingt aufs Podium. Ganz vorne hatte LaserMacer leider einen Fehler zuviel gemacht und somit konnte Patrick_Syska einen hart erkämpften Sieg einfahren. LaserMacer konnte am Ende das Tempo nicht mehr mitgehen und kam über 7 Sekunden später ins Ziel. Als Dritter bekam letzendlich Violent_S15 das schwarz-weiß karrierte Tuch zu sehen, da er sich um mikroskopische 0,047 Sekunden vor vikmil11 ins Ziel retten konnte.

Dahinter waren die Positionen trotz spannender Zweikämpfe schon einige Minuten vor Schluss bezogen. Einzig die beiden Streithähne am anderen Ende des Feldes konnten sich nicht darauf einigen, wer Letzter werden sollte. In der vorletzten Kurve zog Der Jereck seinen Trumpf und verbremste sich, was dazu führte, dass Padenema doch noch mit 0,461 Sekunden Vorsprung den vorletzten Platz erbte.

Assetto Corsa Competizione_20210507202745

Auch wenn die Beteiligung recht überschaubar war, hat das Rennen viel Spannung geboten und unser Streamer F1BABA hatte alle Hände voll zu tun. Wenn ihr euch die Wiederholung des Livestreams auf Twitch anschauen möchtet, dann klickt den Link: https://www.twitch.tv/videos/1053042915

Wer lieber die Kurzfassung mag, kann auch das Highlightvideo ansehen: https://youtu.be/rnZMeGhF6UI

Nächste Woche starten wir in die Endphase der Saison und da werden wir im südafrikanischen Kyalami auf der traditionsreichen Berg- und Talbahn die Reifen qualmen lassen.

Wenn Ihr auch Lust habt mit uns mitzufahren, seid ihr immer herzlich willkommen, egal ob Anfänger oder Alien. Hierzu müsst ihr lediglich Mitglied auf unserem Discord sein und wenn möglich auch aktiv darin beteiligen. Folgt einfach diesem Link: https://discord.gg/uVhRdqMYNk , stellt euch nach erfolgreicher Anmeldung mit ein paar netten Worten unserer Community vor und schon kann es losgehen. Auch den Trainingsserver könnt ihr ab dann jederzeit mit den Einstellungen für das nächste Rennen nutzen.
Worauf wartet Ihr noch? Wir freuen uns auf Euch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.