Das letzte Event 2020

Heute ging es wieder zum Nürburgring. Am Ring hat die RSG ein 1A Event auf die Beine gestellt. Es wurden wieder 90 reale Minuten gefahren, die mit einem Zeitfaktor x12 ein 18 Stunden Rennen simulieren. Ich habe die letzten 2 Wochen sehr viel trainiert und hatte einen Platz auf dem Podium fest ins Auge gefasst. Die Qualli lief gut und ich belegt Platz4. Es war unglaublich eng. Zwischen Platz1 und 10 lag gerade mal 1 Sekunde. Hammer!

Beim Rennstart wurde ich leider in der ersten Kurve schon in einen Crash verwickelt  der mich auf den letzten Platz zurück warf. Aber auch mit Schaden lief der Porsche ganz gut und ich hatte schnell wieder den Anschluss gefunden. Leider muss bei dem Crash etwas an der Elektronik beschädigt worden sein. Ohne jede Vorwarnung hatte der Porsche keinen Vortrieb mehr und blieb stehen. Nichts ging mehr, der Porsche sprang nicht mehr an. Leider war damit das Rennen für mich schon vorbei, bevor es richtig begonnen hatte. 

So kann es gehen. Der Porsche ist mittlerweile bei PeFiTra angekommen und wird von den besten Mechanikern durchgecheckt. Ich hoffe das sie den Fehler schnell finden. Ich als Fahrer habe auf alle Fälle einen dicken Hals, weil ich vom Lexus solche Eskapaden nicht gewohnt bin! 😎

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.